Montag, 25. Juni 2018

Kunsthalle in Bewegung ... doch was bewegt die Abendakademie?

Nach vielen Gesprächen war sie endlich besiegelt - die Kooperation der beiden Häuser!
„Abendakademie goes Kunsthalle“, so der erste Titel unserer Zusammenarbeit.
Der Countdown lief, vier Wochen vor der Eröffnung war für uns schlagartig eine neue Zeit angebrochen. Wir übernahmen die Organisation der Kunstvermittlung für Kinder und Jugendliche in der Kunsthalle.





Es mussten neue Dozent*innen akquiriert und Bewerbungsgespräche geführt werden.
Büros wurden getauscht, neue Computerprogramme erlernt, Kuratorenführungen erlebt, das neue Gebäude der Kunsthalle begangen, Materialräume gesichtet, die Atelierräume für unsere neuen Kurse kennengelernt ... alles ins Allem: wir haben alle Informationen aufgesaugt und die Atmosphäre der Kunsthalle verinnerlicht.



Hier ein Eindruck der Installation von Thomas Hirschhorn „The Fire was Here“, 2013

Noch mehr Impressionen:



Aber nicht nur die Künstler*innen waren fleißig, auch unsere kleinen Kursteilnehmer*innen haben am Eröffnungswochenende kreativ gearbeitet.

In Atelier 2 wurden Pop Ups gebastelt, hier ein kleiner Eindruck:









In Atelier 1 wurde der Wasserturm gedruckt. Auch hier sind tolle Dinge entstanden.





Inzwischen ist Ende Juni und alle sind neugierig auf das, was es zu sehen, zu erleben und zu entdecken gibt. Da ist es verständlich, dass der Andrang groß ist.

Wir arbeiten auf Hochtouren, um allen Kindern und Jugendlichen eine Führung oder einen Workshop in der Kunsthalle zu ermöglichen. Nicht nur die ausgestellte Kunst macht Spaß und ist beeindruckend, sondern ebenso die Architektur und Ihre Vielseitigkeit. Die unterschiedlichen Blickwinkel und möglichen Perspektiven, kombiniert mit der Weite der Räume: das sollte man gesehen haben.



Versprochen: Die Zeit in der Kunsthalle vergeht wie im Flug!

Eure Silvia für das

Keine Kommentare:

Kommentar posten